Bishop Burton/GBR: Lea-Sophia Gut beste Deutsche

Der Sieg in der Europameisterschaft der Springreiter ging nach Schweden, gefolgt von Irland und dem Gastgeberland Großbritannien. 

Die Einzelmedaillen wurden nach fünf Runden vergeben, um Bronze musste sogar noch gestochen werden. Ingemar Hammarström/SWE und Ocean des As leisteten sich keinen einzigen Fehler und gewannen mit einem Endstand von null Punkten die Goldmedaille.

Silber ging mit vier Strafpunkten an Max Wachman/IRL und Cuffesgrange Cavalidam, über Bronze durften sich Claudia Moore/GBR und Elando van de Roshoeve mit acht Strafpunkten freuen - nachdem sie mit dem Franzosen Romane Orhant und Quabar des Monceaux um den dritten Platz stechen mussten.

Aus deutscher Sicht erzielten Lea-Sophia Gut und Fairy Tale mit 20 Punkten und Platz elf das beste Ergebnis, gefolgt von Bo Chiara Gröning mit Chessy (Pl. 19; 28 P.), Julie Thielen mit Bad Man (Pl. 24; 39 P.), Johanna Beckmann mit Karim van Orchid's (Pl. 27; /) und Malin Reipert (Pl. 29; /).


Weitere Fotos folgen!


Zu den Ergebnissen...