Dressurponys vielfach vorn

Das Osterwochenende nutzten auch einige Ponydressurreiter um in die Saison zu starten. 

Münster-Handorf

Late Entry 31. März (Ergebnisse)

In einer L-Dressur platzierte sich Sonja Veerkamp-Rabbermann mit dem siebenjährigen Disney vM und der Wertzahl 7,3 an auf dem dritten Platz.

Late Entry 6. April (Ergebnisse)

Doppel-Pony-Sieg in der Kandaren-L**: Lea Katharina Strothmann gewinnt im Sattel ihres selbstgezogenen siebenjährigen LKS Mein Freund mit 7,8 vor Sonja Veerkamp-Rabbermann mit dem ebenfalls siebenjährigen Disney vM (7,3).


Pausin

Beim Dressurtag Pausin gewinnt Pheline Wallenhauer mit dem siebenjährigen Wallach Null Null Sieben (v. Nuno-Marienhof's Voyou) die Dressurpferdeprüfung der Klasse M mit der Wertnote 7,5.

Ergebnis 


Prussendorf

Beim Hallenturnier in Prussendorf konnte sich der vierjährige Hengst DJ (v. Diamond Touch NRW-Bloklands Hoeve's Mr. Silvano; Z.: Heike Hörnlein) direkt doppelt platzieren. Unter seiner Reiterin Annett Hörnlein wurde er Zweiter in der Reitpferdeprüfung mit der Wertnote 7,4 und Dritter in der Dressurpferdeprüfung Klasse A mit 7,4.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.


Scharnebeck

Osterwoche Part II (Ergebnis)

Die FEI-Ponydressurprüfung konnte Victoria Tronnier im Sattel des elfjährigen Steendieks Morgenstern Dalai für sich entscheiden. Die Richter sahen das Paar klar vorne und vergaben 73,462 Prozent. Nele Sophie Lindhorst platzierte sich gleich zweimal: mit Grenzhoehes Olivier K WE wurde sie Zweite (70,128 Prozent) und mit dem New Forest-Hengst Oosterbroek Fenix Vierte (69,444 Prozent). An dritter Stelle dazwischen rangierte Antonia Busch-Kuffner mit ihrem Nike's Newcomer (69,487 Prozent). Auf den weiteren Plätzen folgten Carl Sponagel mit Na mein Kleiner W, Filina Joelle Stürken mit Bali vM und Jannie-Lizara Brüning mit dem 20-jährigen Dornik Boy.

Osterwoche Part III (Ergebnisse)

In der Dressurprüfung der Klasse A* konnten sich Jördis Grumeth und Mia Maj mit 7,8 an zweiter Stelle der ersten Abteilung platzieren. Jeweils Rang fünf belegen Mette Tölner mit Greylight's Hannes und Lilly Marie Heins mit Kimba, beide wurden mit 7,10 bewertet. In der zweiten Abteilung werden Ninke Tölner und Barkadi mit 7,2 Vierte.

Antonia Bürmann platziert sich im Sattel des elfjährigen White Gold's Boy an vierter Stelle einer L*-Dressur (7,0).

In einer weiteren L*-Dressur wird Dominique Grewe ebenfalls mit 7,0 bewertet und platziert sich damit mit Crown Cinderella auf dem sechsten Platz.


Troisdorf Haus Rott

Nico Falk und die zehnjährige DR-Stute Cara Mia platzierten sich in einer L*-Dressur beim Dressur Late Entry an dritter Stelle (6,8).

Zum Ergebnis.