Eppelheim: Schleifensammlerin Arwen-Charlotte Thaler

Beim Hallenturnier in Eppelheim sammelten die Pony-Spring- und Dressurreiter emsig Schleifen, allen voran die junge Amazone Arwen-Charlotte Thaler vom RFV 1952 Schwetzingen.

Mit ihren beiden Ponys, dem siebzehnjährigen DR-Wallach Top King (Top King-Diskus) und Sweet Chocolate Lady (Kelts de Angelo-Diamant) konnte sich Arwen-Charlotte Thaler in den Springprüfungen der Kl.A* und Kl.A** gegen Großpferde am vergangenen Wochenende jeweils an zweiter und dritter Stelle platzieren. Außerdem erreichte sie mit Sweet Chocolate Lady eine beachtliche Platzierung in der Stilspringprüfung der Kl.L. In der 2. Abteilung der Springprüfung Kl.A* rangierte Lena Erkner vom RK Pfullingen mit der zehnjährigen DR-Stute Leonesse (Creston Dundee-Jimmy) auf Platz drei.

In der Dressurprüfung Kl.L* auf Kandare konnte sich Franziska Dörner vom RA SF Widdern über eine rote Schleife freuen. Sie stellte den von Reinhard Kramer, Lathen gezogenen achtzehnjährigen DR-Wallach Harlikin (Halifax-Brillant) vor und erhielt von einem der drei Richter sogar die höchste Note. Clarissa Schwarz von der Wormser Reitervereinigung platzierte sich mit dem elfjährigen Charivari-Nachkommen Camiros Crazy Cocolino auf dem siebten Rang.

Den Sieg in der Dressurprüfung Kl.A* sicherte sich mit deutlichem Abstand Fabienne Böckmann vom gastgebenden Verein mit dem zwölfjährigen DR-Wallach Wild West (Wengelo's Nelson-Saffian), die mit 8,0 bewertet wurde. Fünfte wurde Lena Schmidt vom RFV Durmersheim mit dem siebenjährigen DR-Wallach Veikko (Visconti-Top Nordpol), die mit 6,8 benotet wurde. In der zweiten Abteilung freute sich Nele Dewald von der Wormser Reitervereinigung im Sattel der achtjährigen DR-Stute Dark Princess C (FS Dr. Watson-FS Champion de Luxe) mit der Wertzahl 7,3 über die silberne Schleife.