EQUITARIS Hengstdatei: Jill Mieleszko-Vekens

Wer kennt sie nicht, die westfälische Zucht aus Paderborn? Wir freuen uns, auch sie in unserer neuen Hengstdatenbank begrüßen zu dürfen! Aus welchem Grund schlägt das Herz der Familie Mieleszko-Vekens denn eigentlich für die Ponys? 

"Vielleicht, weil ich der Pony-Zeit zu schnell entwachsen bin", lautet die Vermutung von Jill Mieleszko-Vekens über den Grund für ihre große Leidenschaft. Gemeinsam mit ihrem Mann Frederik Vekens betreibt sie einen Dressurstall mit Ponyaufzucht und Hengststation im westfälischen Paderborn. Sowohl in züchterischer, als auch in sportlicher Hinsicht sind die beiden immer aktiv, in knapp zwei Wochen (19. Juni 2019) laden sie zur großen Qualifikation zum Deutschen Fohlenchampionat auf der heimischen Anlage ein. Dort können bestimmt auch viele Nachwuchshoffnungen der Stationshengste bestaunt werden! 

Erstmalig im Deckeinsatz befindet sich der dreijährige Albert Einstein aus der Zucht von Detlev Hanemann. Seine Karriere begann schon früh auf dem Deutschen Fohlenchampionat in Lienen, gekört wurde er in Münster-Handorf. Sein Vater A new Star I NRW (v. A Gorgeous) erhielt ebenfalls hier die Zulassung zur Zucht und wurde in Westfalen erster Reservesieger. Der von Marion Reimers gezogene Falbe ging seinen sportlichen Weg über die Westfalen- und Bundeschampionate und ist mittlerweile siegreich in Dressurprüfungen der Klasse L. Neben Albert Einstein wurden bislang acht weitere Söhne gekört. 

Die beiden Vollbrüder Golden Grey NRW und Gorbatschow (beide v. Golden State) stammen aus eigener Zucht. Der ein Jahr ältere Golden Grey war 2016 zweiter Reservesieger in Westfalen und wurde nicht nur zum zweifachen Vize-Westfalenchampion, sondern auch zum zweifachen Vize-Bundeschampion gekürt. Auch das Ticket für Warendorf 2019 hat er bereits in der Tasche, in diesem Jahr unter seiner neuen Reiterin Lucie-Anouk Baumgürtel. Einen gelungenen Start in die aktuelle Turniersaison hatte auch der Westfälische Siegerhengst Gorbatschow - gemeinsam mit Rebekka Rösler sammelte er bereits goldene Schleifen in Reit- und Dressurpferdeprüfungen. 

Mit dem vierjährigen Genscher (v. Golden West) aus dem Hause von Werner Berensmeyer steht den Züchtern ein weiterer Körungssieger zur Verfügung. Er gewann bereits im letzten Jahr die ersten Reitpferdeprüfungen. Die Erfolgsliste des siebenjährigen Kachunga (v. Classic Dancer I; Z.: Ingrid Schmidt) ist altersgemäß noch länger: Dreifacher Vize-Westfalenchampion, zwei vordere Plätze bei den Bundeschampionaten sowie zahlreiche Siege und Platzierungen in L-Dressuren - bis 2018 unter Nele Brosswitz, aktuell unter dem Sattel von Vivien Borgmann.  

Abgerundet wird das vielseitige Stationslot in Paderborn von den beiden 13-jährigen Hengsten Totilas (v. Top Anthony I; Z.: Sascha Hahn) und Bob Sinclair R (v. Best Boy; Z.: Tobias Rode), die aktuell beide unter zwei Nachwuchsreiterinnen erfolgreich im Sport unterwegs sind.


Zu den weiteren Hengsten aus unserer Datenbank geht es hier!