Gleichen: Celebration WE tanzt im Viereck wie die Großen

Auf dem Hof Bettenrode mischte der gekörte Deutsche Reitponyhengst wieder einmal in der schweren Klasse mit und musste sich keinesfalls verstecken - im Gegenteil! 

Schon mehrfach sorgte der schicke Constantin-Sohn aus der Zucht von Gudula Vorwerk-Happ unter seiner Reiterin Tanja Fischer für Aufsehen. Die beiden gehen in den Qualifikationen zum Nürnberger Burgpokal an den Start und auch, wenn es noch nicht ganz für das Finalticket reichte, zeigte das Paar tolle harmonische Runden.

Nachdem Celebration WE und Tanja Fischer in der Einlaufprüfung, einem St. Georg Special*, noch Platz sieben mit 69,780 Prozent belegten, kletterte das Paar in der Finalqualifikation noch einmal deutlich nach vorne: Platz vier mit 70,439 Prozent, wobei die Differenz zum zweiten Rang weniger als 0,5 Prozent betrug.

Der Sieg in der Prüfung und somit für das Finale zum Nürnberger Burgpokal qualifiziert ging an Ann-Christin Wienkamp mit dem neunjährigen Westfalen-Hengst Daley Thompson mit 72,780 Prozent. 

Zu den Ergebnissen geht es hier.


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben