Hamminkeln: Andante D zieht es in den Norden

Während das erfolgreiche Buschpony von Antonia Locker bereits eine neue Familie gefunden hat, ist ihr Springpony noch im heimischen Stall.

Antonia Locker war mit ihren Ponys sowohl in der Vielseitigkeit als auch im Springsport sehr erfolgreich unterwegs. Die Ponyzeit endete mit dem Jahreswechsel, der Umstieg auf's Großpferd hätte fast nicht besser klappen können.

Gemeinsam mit dem zehnjährigen Amarillys Sensation-Sohn Andante D aus der Erfolgszucht von Christa Dahlkamp sammelte Antonia zahlreiche Schleifen in Zwei-Sterne-Vielseitigkeitsprüfungen. Neben erfolgreichen Teilnahmen bei den Deutschen Meisterschaften der vergangenen Jahre (2018 Platz sechs) waren die beiden 2017 bei der Europameisterschaft in Kaposvar/HUN am Start, ein Jahr später verpassten sie die Reise zur EM in's britische Bishop Burton/GBR als Reservepaar nur knapp. 

Mittlerweile hat Andante D eine neue Besitzerfamilie gefunden, die Reise ging nach Schleswig-Holstein. Noch nicht verkauft ist der 13-jährige Double Trouble (v. Donauwind) gezogen von Franz-Josef Schmitz, mit dem Antonia noch vor wenigen Wochen den Großen Preis von Legden für sich entscheiden konnte. Sie wird ihn erst einmal weiter reiten, der nächste Start ist bereits am kommenden Wochenende in Vreden geplant.

Mit von der Partie ist auch der elfjährige Cristallo-Sohn Cristobal aus der Zucht von Michael Bogner, mit dem Antonia bereits siegreich in Springprüfungen der Klasse M unterwegs war. Das passende Pferd für den Busch hat sie allerdings noch nicht gefunden: "Wir sind noch auf der Suche nach einem Vielseitgkeitspferd, da ich auch diesen tollen Sport gerne weiter machen würde!" 


Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben