Leichlingen: Sieg Nummer eins

Bei den Witzheldener Reitertagen stehen erst zwei Tage Dressur auf dem Programm, danach sind die Springreiter an der Reihe. Dabei wurde auch den Ponyreitern eine eigene Bühne geboten.

Der Sieg ging in der Pony-Dressurprüfung Kl.L** an Alessa Marie Maass und die zehnjährige Welshstute Struntze's Masterpiece aus der Zucht von Kimi Nielsen. Die Reiterin aus Meerbusch und die Fjordglimit Mr Gipson-Tochter, die Zuhause auf den Spitznamen "Pippi" hört, feierten in diesem Jahr schon mehrere Erfolge in L-Dressuren. Der Erfolg in Witzhelden war allerdings der erste gemeinsame FEI-Sieg mit 70,385 Prozent!

Der zweite Platz ging mit 69,786 Prozent an Mia Lohe und Tovdal's Golden Future Imperial, Leonie Honnefelder freute sich im Sattel von White Socks B (68,120 %) über den dritten Rang. Ebenfalls platziert: Lina Mari Hedi Mack mit Massaquina T und 65,342 Pronzent auf Platz vier.

Zu den Ergebnissen...