Máriakálnok/HUN: 80 Prozent-Marke bei Kür-Debüt geknackt

Gleich ihren ersten gemeinsamen Auftritt in einer internationalen Kür vergoldeten sich Lucie-Anouk Baumgürtel und ihre EM-Hoffnung ZINQ Nasdaq FH auf ganz besondere Weise.

80,625 Prozent prangten nach dem Schlussgruß des Paares auf der Anzeigetafel im ungarischen Máriakálnok. Doch würde das reichen für den Sieg? Schließlich folgten noch u.a. die Siegerin der Mannschafts- und der Einzelaufgabe Rose Oatley. Doch ihr Daddy Moon leistete sich einen teuren Fehler, als er nach der Galoppverstärkung durch die Diagonale einen fliegenden Wechsel einbaute, statt im Außengalopp zu bleiben. 76,550 Prozent bedeuteten Rang drei. Dazwischen schob sich Shona Benner mit ihrem bewährten Der kleine Sunnyboy WE. Deren Kür zur Musik der Band Queen klappte mustergültig. Mit 79,100 Prozent blieb das Paar nur knapp unter seiner persönlichen Bestmarke, aufgestellt im letzten Jahr beim Gewinn ihrer dritten EM-Bronzemedaille in Strzegom/POL.

Auf Platz vier reihten sich die beiden Newcomer dieser Saison ein: Antonia Roth und Daily Pleasure WE (76,225 %). Fünfte wurde Paulina von Wulffen mit Dujardin B (74,925 %), Sechste Diana De Meo mit Charly Brown (74,350 %).

Das Ergebnis finden Sie hier.