München: Finale mit Pony

Einmal auf dem Olympiagelände in München reiten dürfen - für viele Ponyreiter ein Traum, der für Franziska Spohr-Lanz und ihren Meck Raudi wahr wurde.

Franziska Spohr-Lanz nahm nämlich erfolgreich an der FRB-Tour "Don't Worry - Be Happy" teil und das Finale findet alljährlich im Rahmen der Pferd International in München statt.

Und obwohl viele Ponyfans mit "Don't Worry" wohl einen bekannten Ponyhengst assoziieren, hat die "Don't Worry - Be Happy"-Tour erst einmal nichts mit Ponys zu tun. Vielmehr richtet der Förderkreis des nationalen und internationalen Reitsports in Bayern (FRB) in jedem Jahr eine Amateur-Tour für Dressurreiter aus und das Finale findet in München-Riem statt. Um das Finale zu erreichen, müssen die Teilnehmer mindestens an zwei von vier Qualifikationsturnieren teilgenommen haben und nur die punktbesten Reiter dürfen in München mit dabei sein. Und in diesem Jahr war auch eine Ponyreiterin in der Dressurprüfung Klasse M** mit von der Partie.

Franziska Spohr-Lanz (43) und Meck Raudi (12) sind seit zwei Jahren ein Team. Die erste M-Platzierung feierte das Paar bereits im Juli 2016, den ersten M-Sieg erreichte es im Juli 2017 in Ranshofen/AUT. In München war Meck Raudi etwas von der großen Kulisse beeindruckt und zeigte sich nicht von seiner allerbesten Seite, Franziska Spohr-Lanz sagt dazu manchmal sei er eben "Mecki" und manchmal "Raudi", hier erreichten die beiden Rang zehn.

Der zwöfjährige Wallach stammt aus der Zucht der Zuchtgemeinschaft Hennig und Krtschil, mit Stine Hennig konnte er sich bereits 2015 erstmals in einer M-Dressur platzieren. Meck Raudis Vater ist der kleine  Hannoveraner Proud Rocketti, selbst siegreich bis S-Dressuren. Mütterlicherseits geht Meck Raudi auf die Hengste Pepe, Dancer und in vierter Generation auf den Welsh B-Hengst Liverpool zurück.
Meck Raudi ist ein XXL-Pony und damit nicht mehr im Ponymaß, für eine erwachsene Ponyreiterin ist das aber belanglos.

Franziska Spohr-Lanz und Meck Raudi arbeiten auf noch schwerere Aufgaben hin und wollen in Zukunft auch in S-Dressurprüfungen starten. Vielleicht sieht EQUITARIS das Paar dann auch bald in Müchen wieder, denn die FRB-Tour "Don't Worry - Be Happy" findet auch auf S*-Niveau statt.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben