Münster: Ponyhengste begeistern Zuschauer

Auf der Hengstgala in der Halle Münsterland im Rahmen des K+K Cups 2018 waren sie die kleinen Stars des Abends.

Den Auftakt machte der gerade dreijährig gewordene Golden State-Sohn Gorbatschow. Der westfälische Siegerhengst der Körung in Münster-Handorf 2017 aus dem Hause Mieleszko-Vekens wurde an der Hand präsentiert.

Unter dem Sattel von Jana Freund trabte der bildschöne amtierende Vize-Bundeschampion der vierjährigen Reitponyhengste in die Bahn. Glück Auf A ist ein Sohn des HET Golden Dream aus der Zucht von Franz Josef Scharafin, Familie Rohmann aus Marl hat ihn für die kommende Decksaison auf ihrer Station.

Ebenfalls über die Hengststation Rohmann zu beziehen ist der dreijährige FS Don't Worry-Sohn Heitholms Dance Away aus der Zucht der Hof Heitholm Kasch GmbH, der ebenso wie der gleichaltrige Genscher an der Hand gezeigt wurde. Der frischgebackene Siegerhengst der Körung in Kreuth ist ein Sohn des Doppel-Bundeschampions Golden West, gezogen von Werner Berensmeyer und im Besitz von Familie Mieleszko-Vekens.

Doch nicht nur die Deutschen Reitponyhengste, sondern auch zwei weitere Ponys des Welshgestüts Gut Düneburg im kleinen Format ließen die Herzen der Zuschauer höher schlagen. Zum einen Singels Welsh Dancer, der an der Hand seines Vorführers kaum zu bremsen war und zum anderen der siebenjährige Trevor WE, der vor der Kutsche begeistern konnte.

Eine Fotogalerie folgt!