Neu-Anspach: Finale zum Hessischen Jugendchampionat

Am Ende war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen in der Dressurreiterprüfung der Klasse L*, das zugunsten einer erst elfjährigen Dressurreiterin aus Bad Nauheim ausging!

Seit ziemlich genau drei Jahren sind Jil Kögler und Day of Future ein Team. "Wir haben ihn damals bei Martin Rassmann gekauft", erinnert sich die Elfjährige. Sie reitet schon, seitdem sie vier Jahre jung ist - "schuld" ist ihre Mutter, denn auch sie reitet seit ihrer Kindheit. Die ersten Turniere ritt Jil 2015 mit Winnetou, gemeinsam sammelten sie Schleifen in Führzügelklassen und später auch in (Dressur)Reiter-Wettbewerben. Der 19-jährige Palominoschecke ist auch heute noch Mitglied der Familie und mit Jils Schwester Liz auf Turnieren unterwegs.

"Dressurreiterin zu werden war schon immer mein Ziel, weil mir das am meisten Freude bereitet", antwortet Jil auf die Frage, ob auch mal eine andere Disziplin zur Debatte stand. Zeit für andere Hobbys hat die Schülerin nicht, sie verbringt ihre Freizeit am liebsten im Stall bei "Dodo" - das ist der Spitzname von Day of Future. Der 14-jährige FS Don't Worry-Sohn aus der Zucht der Zuchtstätte Bäumken sei sehr sensibel, aber auch sehr leistungsbereit.

Zu den schönsten gemeinsamen Erlebnissen der beiden zählen nicht nur die Turniererfolge. 2020 waren Dodo und Jil vier Wochen beim Stanglwirt in Tirol, dem ersten privaten Lipizzanergestüt Österreichs. "Wir waren dort oft Ausreiten und haben ein paar Springstunden genommen. Das Springen liegt Dodo eigentlich nicht so, aber wir haben es ganz gut gemeistert!"

Auf dem Dressurturnier in Neu-Anspach des RFV Wintermühle gingen Jil und Day of Future im Finale des Hessischen Jugendchampionats an den Start. Mit einer 8,3 siegten die beiden ganz knapp vor Anne Schleiter mit Ehrenhains Delia Rouge und 8,2. An dritter Stelle rangierten Laura Marie Martin und Jack (8,0) vor Zoe Wortmann und FS Coconut Dream auf Rang vier mit 7,9. "Mich unterstützen meine Eltern und das Team von Christian Götz", freut sich die Siegerin, die von Heinz-Günter Scholten trainiert wird. Das nächste Ziel hat sie auch schon vor Augen: "Wir möchten so schnell wie möglich erfolgreich FEI-Prüfungen reiten und im nächsten Jahr bei den Hessischen Meisterschaften teilnehmen!"