Neues Team auf Erfolgsspur

Neunmal gab es auf dem Dressurturnier "Am Motkestein" eine goldene Pony-Schleife. Für ein Paar aus Hamburg war es der bislang größte gemeinsame Erfolg!

Seit wenigen Wochen sind "Bella" und "Bulli" ein Team. Die Rede ist von der Hamburgerin Annabelle Vespermann und dem 14-jährigen Proud Rhett Bull von Rocketti aus der Zucht von Karin Stolz. Unter Katrin Stolz platzierte sich der Rappwallach noch im letzten Jahr mehrfach in M*- und M**-Dressuren, mit Marie Holtfreter war er erfolgreich in der L-Tour unterwegs. Frauke Scheunemann freut sich sehr darüber, eine neue passende Reiterin gefunden zu haben: "Die beiden passen echt gut zusammen und es macht Spaß, mit dem neuen Team loszufahren!" Annabelle kommt aus der Nachbarschaft, wobei "Bulli" weiterhin im Familienbesitz bleibt und auch weiterhin bei Katrin Stolz untergebracht ist - die das neue Paar trainiert.

Erfolge haben Annabelle und Proud Rhett Bull auch schon eingeheimst. In Negernbötel gewannen sie eine Dressurreiterprüfung Kl.A mit 8,0, hinzu kam eine silberne Schleife in einer A*-Dressur mit 7,8. Auf dem Turnier in Schülp siegten die beiden erstmalig auf L-Niveau und entschieden die Dressurreiterprüfung mit 7,4 und somit 0,6 Punkten Vorsprung zur Zweitplatzierten für sich. Platzieren konnte sich hier auch ein weiteres Pony-Paar, Annika Huber und ihr Welsh D-Wallach Titan rangierten mit 6,5 an vierter Stelle.

Gesiegt wurde aus Pony-Sicht aber nicht nur einmal in Schülp! Jamie Lee Stehr und Diamantini EA (v. Diamond Touch) aus der Zucht von Elisabeth Ahn gewannen die Reitpferdeprüfung mit 8,2, Wibke Hagge und der Bolero II-Sohn Barneby aus der Zucht von Sandra Albert entschieden jeweils eine Abteilung der A*- und A**-Dressuren mit 8,0 für sich. Der Sieg in der zweiten A**-Abteilung ging mit 7,6 an Johanna Priedöhl und Dida (v. FS Disagio; Z.: Katrin Hagemeister-Beckmann).

Jolina-Zoé Wolters und der erst fünfjährige Petit Rock the Moment (v. Rocketti; Z.: ZG Michalowski), die sich in diesem Jahr schon zum Bundeschampionat qualifiziert haben, freuten sich über einen Sieg in der Dressurreiter A mit 8,0 und über eine weitere goldene Schleife in der A*-Dressur mit 8,2. An Inga Green und Holsteins Darling (v. FS Disagio; Z.: Ponygestüt Holstein/Karl-H. Bumann) führte in der Trensen-L* mit 7,6 kein Weg vorbei. Und last but not least gewannen Thora Sander und der Quaterback's Junior-Sohn Terbofens Quantus (Z.: Peter Terbofen) eine Dressurreiter L* mit 7,5.

Hier geht es zu allen Ergebnissen aus Schülp!