Paderborn: Vierte Qualifikation der Hagedorn Pony Trophy Tour Youngster 2022

Mit Top-Reitern auf Augenhöhe – Julia Harnischmacher gewinnt die vierte Qualifikation der Hagedorn Pony Trophy Tour Youngster 2022 bei der OWL Challenge in Paderborn.

Auf dem Weg zum großen Winterfestival der Ponys wurden auch bei der 4. Etappe Teamgeist und Zusammenhalt gelebt.

Beeindruckt von dem einzigartigen Ambiente der OWL Challenge in Paderborn zeigten die Ponyreiter am Freitagabend, unter Flutlicht und vor dem Eröffnungsspringen der großen Tour, alle Topleistungen. In Kooperation mit der Engarde Marketing GmbH war es Barbara Hagedorn gelungen, die vierte Qualifikation im Rahmen des internationalen CSI** Turniers zu etablieren.

Für die jungen Nachwuchsreiter war es ein besonderes Erlebnis, bei einem Event der Extraklasse starten zu dürfen. Bei der OWL Challenge trafen die jungen Teilnehmer auf Weltklassereiter. Besonders erfreulich war erneut, wie gut sich die Reiter, Eltern und Trainer miteinander abgestimmt hatten und gegenseitig wertvolle Tipps gaben.

Turnierchef Volker Wulff : „Das Ponyspringen war eine echte Bereicherung für die OWL Challenge. Die Kinder haben fantastischen Sport gezeigt und das Publikum auf Anhieb begeistert. Bei der Siegerehrung konnte ich die glücklichen Kinderaugen aus nächster Nähe sehen und da war mir klar, dass es die richtige Entscheidung war, diese Prüfung in das Programm zu integrieren. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr.“

Die inzwischen 20. Auflage des internationalen Springsportevents war die vierte Station der Tour, die sich aus fünf Qualifikationsturnieren zusammensetzt. Nach einem letzten Halt bei den Warsteiner Indoors, findet das Finale vom 24. bis 27. November dieses Jahres beim Winterfestival der Ponys in Paderborn statt. Um sich einen der begehrten Finalplätze zu sichern, wurden auf dem Paderborner Schützenplatz fleißig Punkte gesammelt.

Sportlich hatte am Ende Julia Harnischmacher die Nase vorn. Sie sicherte sich den Sieg mit ihrem sechsjährigen Pony Bubble Luna. Alina Sophie Figge und Paulina Doll schafften es auf die Ränge zwei und drei. Nach den Prüfungen trafen sich die Ponyreiter, Eltern sowie Trainer und ließen das Springen bei einem gemeinsamen Essen und dem besonderen Ambiente noch einmal Revue passieren.

Die Sportlerinnen und Sportler können bei allen Turnieren der Tour wertvolle Ehrenpreise gewinnen, und der Gesamtsieger kann sich über einen Geldpreis von 500,00 Euro freuen.

Bei dieser Serie geht es allerdings nicht vordergründig um die erreichten Platzierungen, sondern um die Stärkung von Teamgeist und Zusammenhalt.

Für Barbara Hagedorn ist es wichtig, mit der Tour zusätzlich auch einen sozialen Beitrag zu leisten. Pro Startplatz geht deshalb ein Anteil von fünf Euro an den gemeinnützigen Verein „Hippokrene“ um die Sportwissenschaftlerin Dr. Meike Riedel. Die Interessengemeinschaft für Therapeutisches Reiten und Bewegungsförderung mit dem Pferd hat es sich zur Aufgabe gemacht hat, die positive Wirkung von Pferden möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

Aktuell laufen die Vorbereitungen von WWB Entertainment für die fünfte Etappe, die Warsteiner Indoors, einem 3*** Turnier. Auch hier werden wieder wichtige Punkte für das Finale in Paderborn gesammelt und es gibt auch hier ein weiteres Highlight: Die besten zehn Paare qualifizieren sich für ein Team-Springen mit einem Top-Reiter.

Ergebnisse OWL Challenge Paderborn hier

 

Letzte Stationen und Prüfungen dieser Tour im Jahr 2022:

- Warstein, 20.-23.10.2022 Spring Prfg. KL.A** Zwei-Phasen (die besten zehn Paare qualifizieren sich für ein Team Springen mit einem Top Reiter)

- Paderborn, Winterfestival der Ponys, 24.-27.11.2022 Springprüfung der Kl. L mit Siegerrunde

 

(Quelle: www.unternehmensgruppe-hagedorn.de. WWB-Entertainment)