Redefin: Spannende Meisterschaften

In der Landesmeisterschaft der Ponyspringreiter Mecklenburg-Vorpommern wurden in Redefin die Medaillen vergeben.

Am Ende ging Gold an Emma Wiktor und Darwin, Antonia Elia Kurp und Pearleane von der Wiesharde gewannen Silber und Paul Rickert sicherte sich mit Sweet Don Bronze.

In der ersten Wertungsprüfung, einer Ponystilspringprüfung der Klasse A**, gewann Caroline Lenz mit dem 14-jährigen Remus und der Wertnote 8,4. Der zweite Platz ging an Hanna Rehpenning und Pebbels vM (FS Pontiac-Deviano) und Rang drei sicherte sich die spätere Landesmeisterin Emma Wiktor vom RFV Trent 82 mit ihrem neunjährigen Reitponyhengst Darwin (Top Dubidu-Korin).

Die zweite Wertungsprüfung, eine Ponyspringprüfung der Klasse A**, konnte dann Antonia Elisa Kurp vom RV Rostocker Heide im Sattel von der elfjährigen Ponystute Pearlane von der Wiesharde (Antares N-Condor) für sich entscheiden. Sie beendete den Parcours fehlerfrei und mit mehr als einer Sekunde Vorsprung auf Rang zwei. Diesen belegte Elisa Mae Deilmann-Walsh, die auch sehr erfolgreich im Viereck unterwegs ist, mit Holsteins Smilla (Holsteins Wellness-Patrick). Emma Wiktor wurde in dieser Prüfung Dritte mit dem achtjährigen Dobby (Destino R-Eldorrado) und Vierte mit Darwin. Paul Rickert vom RC Passin und Sweet Don wurden Fünfte.

Die abschließende Ponyspringprüfung der Klasse L konnte Emma Wiktor mit Darwin gewinnen. Mit ihrem zweiten Pony Dobby belegte sie außerdem noch Rang drei. Elisa Mae Deilmann-Walsh wurde mit Holsteins Smilla wieder Zweite.

In den Ergebnislisten der dritten Wertungsprüfung sucht man vergebens nach der Vize-Meisterin Antonia Elisa Kurp. Die junge Reiterin hat nämlich im Springen noch LK 6 und erhielt darum Dispens in der Prüfung. Für die Landesmeisterschaft absolvierte sie den Parcours aber dennoch und hatte in ihrem ersten L-Springen überhaupt nur einen Abwurf.

Zu den Ergebnissen.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben