Vechta: Doppelsieg für Birte Bunte

In Vechta waren Birte Bunte und Heitholms Dempsey in beiden FEI-Prüfungen nicht zu schlagen.

Die 14-jährige Schülerin knackte am Sonntag, wie bereits am Tag zuvor, erneut die 70-Prozent-Marke und gewann mit ihrem neunjährigen Hengst die Dressurprüfung der Klasse L** mit insgesamt 71,870 Prozent. Damit lag sie deutlich vor der zweitplatzierten Eva-Katharina Lüth, die mit Dark Fire 69,878 Prozent von den Richtern erhielt.

Rang drei sicherte sich Carla Thees-Ovelgönne mit 69,797 Prozent. Sie hatte ihren 13-jährigen Hengst Ekras van Tastique gesattelt.
Die blaue Schleife erhielt ebenfalls Birte Bunte, die ihr zweites Pony Del Sol mit 68,333 Prozent auf Rang vier platzierte.

Die Saison 2023 beginnt somit vielversprechend für Birte, die bereits in der Saison 2022 einige Erfolge einheimsen konnte:
Im Juni 2022 gewann sie mit Heitholms Dempsey bei den Weser-Ems-Meisterschaften in Cloppenburg die Bronzemedaille und war zudem in der Saison siegreich und mehrfach hochplatziert in Dressurprüfungen der Klasse L**. Mit Del Sol konnte sie sich bei den Landesmeisterschaften im Juli im Schlosspark zu Rastede außerdem über den Gewinn der Silbermedaille freuen.

Ihren internationalen Einstand gaben Birte und Heitholms Dempsey im Oktober 2022 in Le Mans/FRA, wo sie sich in allen drei Prüfungen in einem international stark besetzten Starterfeld vorne platzieren konnten; in der Kür erreichten sie sogar knapp 72 Prozent.


Ergebnisse Dressurprüfung Klasse L**

1. Birte Bunte und Heitholms Dempsey (71,870 Prozent)
2. Eva-Katharina Lüth und Dark Fire (69,878 Prozent)
3. Carla Thees-Ovelgönne und Ekras van Tastique (69,797 Prozent)
4. Birte Bunte und Del Sol (68,333 Prozent)


Gesamtergebnisse hier


In Vechta setzte sich Birte Bunte mit Heitholms Dempsey schon am Samstag an die Spitze des zehnköpfigen Starterfeldes und gewann die Dressurprüfung der Klasse L** souverän mit 73,248 Prozent. Hierbei wurde das Paar von allen drei Richtern einstimmig auf Platz eins gesehen.

Platz zwei ging an Philine Otten und Dr. Best. Auch diese beiden knackten locker die 70-Prozent-Marke und erhielten von den Richtern 71,248 Prozent. Auf Rang drei platzierte Birte Bunte ihr zweites Pony, den zehnjährigen Palominowallach Del Sol, mit 70,897 Prozent.
Rang vier ging an Carla Thees-Ovelgönne und Harrison WE mit 69,444 Prozent.


Ergebnisse Dressurprüfung Klasse L**

1. Birte Bunte und Heitholms Dempsey (73,248)
2. Philine Otten und Dr. Best (71,325)
3. Birte Bunte und Del Sol (70,897)
4. Carla Thees-Ovelgönne und Harrison WE (69,444)


Gesamtergebnisse hier