Vechta: Starke Ponypräsenz beim OLB-Finale

Beim Finale des OLB-Jugend-Reitfestival in Vechta zeigte sich besonders in den Dressurprüfungen eine außergewöhnlich starke Ponypräsenz.

In der Dressurreiterpüfung Kl.L fanden sich unter den acht Platzieten nur ein einziges Großpferd. An der Spitze dss Feldes stand mit der Wertzahl 8,0 Leni Renzing vom RV Ahlhorn mt dem achtzehnjährigen DR-Hengst Doubtless (FS Don't Worry-Niklas I) aus der Zucht von Heinrich Sondermann, den sie erst seit dieser Saison unter dem Sattel hat und bisher sechs L-Dressuren mit ihm gewann. Über die Silberschleife freute sich Beatrice Franzisca Enders vom RV Diana Bad Rothenfelde  im Sattel des zwölfjährigen Falben Dankeschön (HB Daylight-FS Chiwago) mit der Note 7,8 vor Emilia Kramer vom RFV Sögel mit dem dreizehnjährigen DR-Hengst Tobago (Top Anthony I-Nuts) und Sophie Wassmann vom RuFV Badbergen mit ihrem achtjährigen DR-Wallach Kleiner Donner W (Danny Gold-FS Don't Worry).

Auch in der Dressur Kl.L dominierten die Ponyreiterinnen: Goldschleife mit der Wertzahl 8,2 wiederum für Leni Renzing und Doubtless. Lina Marie Tapken vom RV Ganderkesee platzierte sich mit dem neunjährigen DR-Hengst Diamant (Dornik Boy-Black Boy) mit 7,7 an zweiter Stelle vor Emilia Kremer und Tobago und Adelina Schwering vom RFR Twist im Sattel ihrer zehnjährigen DR-Stute Sammy Jo.

Das volltändige Ergebnis finden Sie hier.