Viernheim: Erfolgreiche Ponys und Reiterinnen

Beim Hallen-Dressurturnier in Viernheim konnten sich einige Ponyreiterinnen erfolgreich gegen die "große" Konkurrenz behaupten. 

Am Freitag konnte sich in der Dressurpferdeprüfung Kl.L gegen Großpferde die sechsjährige DR-Stute Topinambour (Top Anthony II-Nuts) aus der Zucht von Sascha Hahn, Bramsche mit einer blauen Schleife schmücken. Im Sattel saß Joan Fabienne Weske-Haas vom FRV Neuhofen, die beiden erhielten die Wertnote 7,2.

Mit der gleichen Wertzahl erreichte das Paar in der Dressurprüfung Kl.L* auf Kandare den fünften Rang. Hier gelang Marit Kirchberg vom RFV Oberzent/Beerfelden, die erst vor einem Jahr den Sprung in die Klasse L schaffte, mit der von der ZG Werner, Kranichborn gezogenen zwölfjährigen DR-Stute A Magic Queen of Dance (King of Dance-Makuba) ein zweiter Platz mit der Benotung 7,9.

In der  2. Abteilung der Dressurprüfung Kl.L* Trense konnte am Sonntagmorgen die dreizehnjährige Genya Grishaber vom RRV Erbenwiese Heddesheim mit dem zwölfjährigen DR-Hengst Very Hot (Three-Stars Valino-VIP) ihre Mitbewerber weit hinter sich lassen. Genya war mehrfach FEI platziert und ist Mitglied im Pony-Landeskader Baden-Württemberg, ihr Ritt wurde mit 8,5 benotet.

An zweiter Stelle rangierte Louise Weisbrod vom RSV Pfalzmühle Haßloch mit der dreizehnjährigen DR-Stute Holsteins Symphonie (Holsteins Offizier-Horsegate Minstrel) aus der Zucht des Ponygestütes Holstein Karl-Heinz Bumann. Louise, die auch im Springsattel bis zur Kl.L erfolgreich ist, erhielt die Bewertung 7,7. Siebte wurde Marit Kirchberg mit A Magic Queen of Dance mit 7,1. In der 1. Abteilung erreichte Stefanie Wagner vom RFV Heppenheim mit Darling (Danny Gold-Oosteinds Ricky) mit 6,5 den fünften und Lena Schmidt vom RFV Durmersheim mit Veikko und 6,2 den achten Platz.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben