Waregem/BEL: FS Don't Worry-Kinder vorn

Drei deutsche Reiterinnen sind beim internationalen Dressurturnier im belgischen Waregem am Start, alle sitzen im Sattel von Nachkommen des FS Don't Worry. 

In der Teamwertung legten die drei deutschen Paare mächtig vor. Während der Sieg mit 70,381 Prozent an Micky Schelstraete/NED und Jonker's Prince ging, rangierten Felicia Nissen und FS Daddy's Starlight knapp dahinter an zweiter Stelle. Für die gelungene Vorstellung gab es von den Richtergruppen 69,905 Prozent.

Michelle Heinsch und Schierensees Don't Do It teilten sich den dritten Platz mit Morgan Walraven und Devill's Kiss Naoni aus den Niederlanden (beide 69,762 %), Lena Gruehn wurde im Sattel von Dancing Sun HF Fünfte (69,571 %).

Sowohl FS Daddy's Starlight, als auch Schierensees Don't Do It und Dancing Sun HF haben FS Don't Worry zum Vater - die Nummer eins im deutschen Ponyhengste-Ranking 2017. Bereits morgen geht es mit der Einzelaufgabe weiter, die abschließende Kür findet am kommenden Sonntag statt.


Zu den Ergebnissen...






Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben