Warendorf: Bundesweite Horst Gebers-Ponytour geht in die nächste Runde

Die Horst-Gebers-Stiftung setzt ihr Engagement für den Ponyspringsport fort. Auch in diesem Jahr erhalten Ponyspringreiter die Möglichkeit, sich auf A/L-Niveau in der Small Tour, und auf L/M-Niveau in der Large Tour für das Finale zu qualifizieren. Dieses findet wieder im Rahmen der Deutschen Amateurmeisterschaften vom 27.-29. September im westfälischen Münster-Handorf statt.

Im Fokus der beiden Ponytouren steht die Förderung und Sichtung von Nachwuchsreiterinnen und -reitern im Ponysattel. Dies erfolgt durch die Schaffung attraktiver Saisonziele für die Ponyreiter und die Möglichkeit, mit den beiden logisch aufeinander aufbauenden Touren stetig mit steigenden Anforderungen zu wachsen und behutsam Richtung Spitzensport geführt zu werden. Insbesondere das Finale ist darüber hinaus für Landes- und Bundestrainer bei der Talentsichtung hilfreich. In den vergangenen zwei Jahren wussten einige Nachwuchstalente dort besonders zu gefallen und wurden von den Trainern gezielt auf Landes- und Bundesebene in weitere Fördermaßnahmen eingebunden.

Die Qualifikationen für beide Touren finden von April bis August statt und erstrecken sich über das gesamte Bundesgebiet. In Baden-Württemberg findet die Qualifikation in Winterlingen an Pfingsten statt.
Im Rahmen der Qualifikationen werden zwei Prüfungen geritten - eine Einlaufprüfung und die entscheidende Finalqualifikation. In der Small-Tour erwartet die Teilnehmer zunächst ein Springen der Klasse A* mit Idealzeit (90 cm) und in der Finalqualifikation ein Springen der Klasse A** mit steigenden Anforderungen (90 cm – 110 cm). Die drei Erstplatzierten der Finalqualifikationen haben das Ticket für die Finalteilnahme im September in der Tasche.

Die Anforderungen der Large-Tour sind etwas höher angesetzt, so dass in der Einlaufprüfung ein L-Springen mit Idealzeit (110 cm) und in der Finalqualifikation ein L-Springen mit steigenden Anforderungen (105 cm – 120 cm) geritten wird. In der Large-Tour können sich die vier Erstplatzierten auf das Finale freuen.

Reiter dürfen in einem Jahr (mit denselben Ponys) an den Qualifikationen beider Touren teilnehmen. Qualifizieren sie sich mit einem Pony für beide Finals, darf das Pony jedoch nur in einem Finale antreten.

Die Finalisten dürfen im Finale mit jeweils zwei qualifizierten Ponys starten. In der Small-Tour wird zum Abschluss ein A**-Springen mit Idealzeit (100 cm) und ein L-Springen mit Stechen (110 cm) geritten. Die Finalisten der Large-Tour treten in einem L-Springen mit Idealzeit (110 cm) und einem M*-Springen mit Stechen (120 cm) gegeneinander an. Gesamtsieger der Bundesweiten Horst-Gebers-Ponytour Small und Large sind jeweils die Sieger der Finalprüfungen in Münster-Handorf.

Qualifikationen Small-Tour:

  • 09.-12.05.: Bremen/BRE
  • 14.-20.05.: Winterlingen/BAW
  • 24.-26.05.: Ascheberg/WEF
  • 05.-07.07.: Neustadt-Dosse/BBG
  • 25.-28.07.: Darmstadt/HES
  • 01.-04.08.: Elmlohe/HAN
  • 24.-25.08.: Aachen/RHL
  • 27.-29.09.: FINALE in Münster-Handorf/WEF

Qualifikationen Large-Tour:

  • 26.-28.04.: Olfen-Vinnum/WEF
  • 19.-23.06.: Langwedel/HAN
  • 05.-07.07.: Neustadt-Dosse/BBG
  • 25.-28.07.: Karlsfeld/BAY
  • 25.-28.07.: Darmstadt/HES
  • 23.-25.08.: Duderstadt/HAN
  • 27.-29.09.: FINALE in Münster-Handorf/WEF

Quelle: fn-press

Weitere Informationen zur bundesweiten Horst-Gebers-Ponytour finden Sie hier.