EQUITARIS Trophy des Monats: Naomi Himmelreich

Nicht nur mit ihrer Erfolgsstute Nashville Tennessee ist die für Rheinland-Pfalz an den Start gehende Amazone schleifenreich unterwegs, auch mit ihrem neuen Sportpartner ergaben acht Starts bereits drei Siege!

Die 13-jährige Springreiterin vom Hubertushof im hessischen Niederbrechen wusste von Anfang an, was ihre größte Leidenschaft ist. Man könnte auch sagen, sie ist "erblich vorbelastet", immerhin stammen ihre Eltern Armin und Luisa Himmelreich aus Pferdefamilien und sind selbst erfolgreiche Springreiter. Kein Wunder, dass Naomi die Frage, ob auch mal die Dressurreiterei zur Debatte stand, mit einem deutlichen "definitiv Springen" beantwortet. Die EQUITARIS Trophy des Monats geht im Oktober an Naomi Himmelreich.

Von morgens bis nachmittags geht es in die Schule, danach warten täglich drei bis vier Pferde und Ponys auf Naomi. "Wenn ich gegen halb vier nach Hause komme, muss ich keine Schularbeiten mehr machen und verbringe den restlichen Tag im Stall!" Auch ihr zweites Hobby hat etwas mit "Springen" zu tun, allerdings nicht im Sattel, sondern auf einem Trampolin. Da dieses im Garten steht, muss es allerdings schon etwas wärmer sein!

Ihren ersten Führzügel-Wettbewerb ritt Naomi im Frühjahr 2012, da war sie noch nicht einmal fünf Jahre alt. Ein Jahr später folgen noch ein paar weitere, danach wurden schnell die Springreiter-Wettbewerbe und E-Springen interessant. Zu Naomis aktuellen Erfolgsponys gehört die elfjährige Nashville WH-Tochter Nashville Tennessee aus der Zucht der ZG Neikes-Alexander. An ihren Kauf vor ziemlich genau fünf Jahren kann sich die damals noch Achtjährige weniger erinnern, als ihre Eltern. "Eine Freundin hat uns ein Video von Nashville geschickt und wir haben gleich gedacht, das sie ein gutes Pony für unsere Tochter sein könnte", erinnert sich Luisa Himmelreich. Das Problem war nur, dass sie gerade auf einem Turnier in Spanien waren und sich das Pony erst in zwei Tagen hätten ansehen können. "Der Verkäufer sagte uns, dass am nächsten Tag noch andere Kunden zum Ausprobieren kommen wollten." Daraufhin machte Familie Himmelreich "Nägel mit Köpfen" und kaufte Nashville Tennessee am Telefon.

Bis dahin war "Nashi" unter dem Sattel von Antonia Beckmann in E- und A-Springen erfolgreich unterwegs gewesen. Für Naomi war die erste Zeit nicht leicht auf ihrem neuen Pony, doch nach und nach baute sie immer mehr Vertrauen zu ihrer Sportpartnerin auf. Die ersten Schleifen im Parcours ließen nicht lange auf sich warten, die erste Platzierung auf L-Niveau feierte das Paar vor gut drei Jahren. Nach ersten internationalen Siegen Anfang 2019 in Villeneuve-Loubet/FRA, Olivia/ESP und Valencia/ESP sowie später in San Remo/ITA und in der Wiener Neustadt/AUT gewannen die beiden im Sommer 2019 ihr erstes M*-Springen.

"Nashi ist ein ganz toller und lieber Sportpartner", erzählt Naomi, "nur, wenn es etwas zu fressen gibt, kann sie zickig werden - sie ist eben eine kleine Diva!" Zu den bislang größten Erfolgen von Naomi und Nashville Tennessee gehört u.a. der Sieg im Großen Preis von Legden 2019 sowie der Silberrang beim Bundesnachwuchschampionat in Verden 2020.

Das Stichwort "Bundesnachwuchschampionat" war auch am vergangenen Wochenende Programm. In Darmstadt fand eine Sichtung statt, die Naomi allerdings nicht mit Nashville Tennessee ritt, sondern mit Ibrahim van de Boshoeve. Der 16-jährige Sohn des Emmickhoven's Diego aus der belgischen Zucht von Eduard Janssen ist erst seit zwei Monaten bei Familie Himmelreich. Doch Naomi stellte sich schnell auf den braunen Wallach ein - immerhin war sie in Darmstadt mit sieben Pferden und Ponys am Start - und gewann neben der Einlaufprüfung (8,4) auch die Sichtung (8,6) zum Bundesnachwuchschampionat.

Das Nennen der Prüfungen und das Satteln auf den Turnieren übernimmt Naomis Mutter Luisa. Aber wenn es eben geht, sind auf den Turnieren immer beide Elternteile dabei. Gleiches gilt für das Training Zuhause. Das diese Taktik gut aufgeht, hätte die 13-Jährige gerne in diesem Jahr wieder in Legden und bei den Aachen Youngstars unter Beweis gestellt - Veranstaltungen, die 2020 abgesagt wurden. Mit ihren Pferden und Ponys trainiert Naomi trotzdem ganz normal weiter, denn das nächste Turnier kommt bestimmt!